Ausgedehnte Kraftstoffspur

Alarmierungszeit 05.08.2017 18:00 Uhr

Alarmstichwort:

Alarmierte Kräfte:
- Hauptamtliche Wache - - Löschzug II (Millrath) - - Löschzug III (Trills) -

Sonstige eingesetzte Kräfte:

Anzahl eingesetzter Kräfte: 0

Anzahl eingesetzter Fahrzeuge: 0

Einsatzablauf:
Zu einer ausgedehnten Kraftstoffspur mussten am Samstagabend die Einsatzkräfte der Löschzüge Millrath und Trills sowie der hauptamtlichen Wache ausrücken. Die Verschmutzung zog sich von Hilden kommend über die Bergische Allee, Trills, Bruchhauser Straße, Sedentaler Straße bis zur Fuhlrottstraße. In Verbindung mit der nassen Fahrbahn bildete sich eine gefährliche Glätte, sodass die betroffenen Straßenabschnitte von den Einsatzkräften mit Bindemittel abgestreut und abgestumpft werden mussten. Eine Kehrmaschine nahm im Anschluss das kontaminierte Bindemittel auf und führte es der fachgerechten Entsorgung zu. Der Einsatz konnte nach ca. 2,5 Stunden beendet werden. Leider kam es mehrfach zu gefährlichen Situationen, weil sich von der Sperrung mit Blitzleuchten, Verkehrsleitkegeln und mehren Großfahrzeugen mit Blaulicht und Warnblinker gänzlich unbeeindruckte Autofahrer immer wieder in die Einsatzstelle drängelten. Dadurch gefährdeten sie nicht nur die Einsatzkräfte sondern trugen auch zur Verschleppung des Kraftstoffs auf andere Fahrbahnbereiche bei. (MSt)